Wohngebäudeversicherungen im Vergleich

Jetzt kostenlos vergleichen und die optimale Versicherung finden mit unserem mehrfach ausgezeichneten Portal

 

Dieser Wohngebäudeversicherung Vergleich ist kostenfrei und unverbindlich

Auf eine  Wohngebäudeversicherung  sollte kein Hauseigentümer verzichten. Denn kommt es zu schweren Schäden am Haus, sind diese ohne Versicherung in der Regel mit hohen wirtschaftlichen Einbußen verbunden. Haben Hausbesitzer nicht das Geld für notwendige Reparaturen, drohen sie im schlimmsten Fall sogar ihre finanzielle Absicherung für das Alter zu verlieren, das ihr Haus darstellen sollte. Eine Gebäudeversicherung ist daher „für Immobilienbesitzer empfehlenswert“, sagt auch die Verbraucherzentrale Hamburg.Wird das eigene Haus stark beschädigt, erspart eine Gebäudeversicherung dem Eigentümer den finanziellen Ruin. Die Versicherung zahlt nicht nur, wenn das Wohngebäude durch Brand, Leitungswasser, Sturm und andere Ursachen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sie schützt auch fest mit dem Haus verankerte Teile und weitere Gebäude auf dem Grundstück.

 Üblicherweise deckt die Gebäudeversicherung folgende Schäden ab:

  • Feuer durch Brand, Blitzschlag, Explosion oder Implosion
  • Überspannung
  • Stürme mit einer Windstärke von mindestens 8, beziehungsweise 62 km/h
  • Hagel
  • Leitungswasser (bei bestimmungswidrigem Austreten)
  • Wasserschaden, entstanden durch Frost- und andere Bruchschäden

Zurück zur Übersicht