Motorradversicherungen im Vergleich

Jetzt kostenlos vergleichen und sparen mit unserem  vielfach ausgezeichneten Portal

 

Dieser Motorradversicherung Vergleich ist kostenfrei und unverbindlich

Wenn man ein neues oder ein gebrauchtes Motorrad sich zulegt, muss grundsätzlich auch eine entsprechende Motorradversicherung abgeschlossen werden. In erster Linie geht es dabei um die Frage, welche Versicherungsform  überhaupt in Frage kommt. Der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für ein Motorrad ist gesetzlich vorgeschrieben. Möchte man aber zusätzlichen Versicherungsschutz, stehen  die freiwilligen Varianten Vollkasko und Teilkasko zur Verfügung. Verursachst man mit der  Maschine einen Unfall, greift die Motorradhaftpflicht. Der Versicherer kommt dann für Schadensersatzansprüche auf, die unfallbeteiligten Dritten entstanden sind. In Deutschland bestehen für versicherte Motorräder mit Haftpflicht dabei folgende Mindestdeckungssummen: PersonenSchäden-Deckungssumme : bis zu 7,5 Mio. Euro, Sachschäden-Deckungssumme: bis zu 1,12 Mio. Euro, Vermögensschäden-Deckungssumme: bis zu 50.000 Euro.

Zurück zur Übersicht